top of page

Frauen-Qigong

08. Juli 2023 - 09. Juli 2023

Leitung: Gabi Fischer-Lind



Frauenqigong ist viel mehr als bewegen und meditieren. Das Beschäftigen mit Kräutern und Pflanzen gehört ebenso dazu wie das Nutzen der daraus gewonnenen Duftöle, genauso wie das Räuchern mit Pflanzen und Harzen“, bemerkte Sifu Gabi Fischer Lind zum Ausklang des Seminarwochenendes.


Dies erlebte ich in seiner Gesamtheit und Stimmigkeit an diesem Wochenende gemeinsam mit Irina und einer harmonischen Übungsgruppe während des diesjährigen Frauen-Qigongs. Da mir die Ausführung der Übungen im Wesentlichen bekannt war, konnte ich mich mit meiner ganzen Aufmerksamkeit im wahrsten Sinn des Wortes in die Übungen einschwingen und meine Aufmerksamkeit ganz nach innen richten.



Die Übungen des Frauen-Qigong machen die Wirbelsäule beweglich und bewegen die Energie in den Dantien und im Daimai, dem Gürtelmeridian. Bei den Frauenübungen spielt das obere Dantian dabei die wichtigere Rolle.


Anspruchsvoll gestalteten sich die schwingenden Wirbelsäulenbewegungen. Gabi begleitete uns schrittweise in jede Übung. Das war sehr hilfreich. In beiden Übungen bekam ich ein Gefühl dafür, was das regelmäßige Üben bewirken könnte.


Als ich eben meine Seminarmitschrift öffnete, beströmte mich gleich noch einmal der Rosengeranienduft, für den ich mich in der Übungssequenz mit Duftölen entschieden hatte, denn das Duftstäbchen lag noch in meinem Heft. Ganz intuitiv sollte man sich aus 5 Düften den auswählen, der einen in diesem Moment gerade am meisten ansprach. Das Öl der Rosengeranie strafft das Gewebe, unterstützt die reife Haut und wirkt ausgleichend, harmonisierend und beruhigend auf die Psyche.


Rituale gehören bei Frauen zum Herz“, sagte Gabi. „Nach der chinesischen Lehre haben Herz, Gebärmutter und Niere eine enge Verbindung. Die Gesamtheit der verschiedenen Rituale stärkt die weibliche Intuition.“ Im Nachhinein betrachtet, hatte ich mir also genau das Richtige ausgewählt nach einem anstrengenden Schuljahr zum Start in die Ferienzeit.



Eine kleine Pflanzenmeditation mit dem Frauenmantel, also der Pflanze, die in jedem Alter gegen verschiedenste Wehwehchen oder einfach für unsere Frauen-Gesundheit der Tee der Wahl sein kann, machte das Wochenende genauso rund wie Gabis erneute Informationen zum 7-Jahreszyklus. Vieles hatte ich davon noch im Ohr, aber es waren ebenso wieder einige neue Inspirationen für mich dabei.


Ich bedanke mich bei Gabi für ihre Herzlichkeit während des Seminars und dafür, dass sie uns immer wieder so offen an ihrem großen Wissensschatz teilhaben lässt.


Danke auch an alle Teilnehmerinnen, denn nur in unserer stimmigen Atmosphäre konnte ich so gelöst üben und die wohltuende Wirkung der Übungen genießen.


Ute Lachmann-Ludwig

Furyukan Königsbrück

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kakie

Hangetsu

Comments


bottom of page