top of page

Das Spiel der 5 Tiere

09. November - 10. November 2019

Leitung: Gabi Fischer-Lind



Tierisch gut

So fühle ich mich jetzt auf dem Weg nach Hause. Ein Lächeln auf den Lippen und ein Funkeln in den Augen begleitet mich. Als ich am Samstagvormittag nach einer viel zu kurzen Nacht mich auf den Weg zum Tierqigong Seminar machte, schossen mir natürlich noch viele Gedanken durch den Kopf, was ich eigentlich zu Hause alles noch zu erledigen hätte, sollte, müsste, dürfte und könnte. Auf der anderen Seite der Waageschale stand das Seminar. Ich wollte die letzte Möglichkeit im Jahr nutzen, um mich wieder einmal persönlich auszutauschen, das gemeinsame Üben genießen und mich überraschen lassen, was ich für mich und mein Üben mitnehmen kann.



Als ich das Dojo betrat, gab mir Gabi Fischer-Lind im übertragenen Sinne, „Die Banane“ in die Hand. Ich wusste genau warum ich hier war, war beschäftigt und dadurch im Hier und Jetzt. (Näheres erklärt der Affe) Die Übungen machten mir sehr viel Freude, sie ließen Raum und Zeit bedeutungslos werden. Die theoretischen Ausführungen zu jedem einzelnen Tier (Tiger, Hirsch, Affe, Bär und Vogel) in Bezugnahme auf die Verbindungen zu den Wandlungsphasen, der TCM, der Natur, der menschlichen Lebensphasen usw. in Kombination mit dem Erarbeiten der Übungen, sorgten dafür, dass ich die Übungen aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten konnte.



Das das Bewusstwerden eines Meridianverlaufs, das Öffnen einzelner Akupunkturpunkte und die Verbindungen die dadurch entstehen können zu spüren, sowie die Umsicht weiterzuentwickeln, das viele Übungen aus verschiedenen Stylen, sich gegenseitig unterstützen, Prinzipien wieder erkennen lassen und dadurch zur Verfeinerung/Vertiefung der einzelnen Übung beitragen.



Ich freue mich darauf eine Auswahl der Übungen in mein Training zu integrieren und zu einer nächsten Möglichkeit bei Gabi Fischer-Lind diese zu vertiefen. Ich DANKE Gabi für den Funken, den sie uns weitergegeben hat, die Liebe und Freude mit der sie uns die Theorie sowie Praxis näher gebracht hat, und den Mut den sie in uns geweckt hat, uns zu leeren und zu klären, um uns zu füllen und Freude zu empfinden in den Dingen die uns umgeben.


Madeleine Warken-Jugl Kampfkunstzentrum Weil am Rhein

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kakie

Hangetsu

Comments


bottom of page