top of page

Qigong / Taiji-TL

07.06.2019 - 10.06.2019

Leitung: Gabi Fischer-Lind



Das Wesen der Beweglichkeit Höchste Güte ist wie das Wasser. Des Wassers Güte ist es allen Wesen zu nützen ohne Streit. Es weilt an Orten, die Menschen verachten. Drum steht es nahe dem SINN. Beim Wohnen zeigt sich die Güte an dem Platze. Beim Denken zeigt sich die Güte in der Tiefe. Beim Schenken zeigt sich die Güte in der Liebe. Beim Reden zeigt sich die Güte in der Wahrheit. Beim Walten zeigt sich die Güte in der Ordnung. Beim Wirken zeigt sich die Güte im Können. Beim Bewegen zeigt sich die Güte in der rechten Zeit. Wer sich nicht selbst behauptet, bleibt eben dadurch frei von Tadel.


Lao Tse Tao te king


Es ist 7 Uhr, wir stehen auf einer märchenhaft schönen Wiese die Tautropfen glitzern in den um uns herum wachsenden Frauenmantel- und Bärwurzblättern und schillern, Blumen blühen. Die Vögel zwitschern.



Gabi erklärt die korrekte Haltung im Stand und demonstriert eine Übung, die aussieht, als würden Teeschalen auf den Handflächen balanciert werden. Wir drehen nun nachfolgend, die Hände von hinten nach vorne und wieder nach hinten, auf halbem Weg merke ich, dass mein Stand, die Haltung sich schon wieder geändert hat.


Die Übung mit ihren Variationen begleitet uns durch das Trainingslager. Wir drehen auf verschieden Art die Arme und versuchen dabei die Teeschalen nicht zu verlieren. Irgendwann ziehen wir die Schuhe aus, der weiche krautige Boden passt sich unseren Füßen an, ein Stückchen versinken wir.



Es ist als ob sich die Füße mit dem Boden verbinden. Wärme steigt auf. Aber wenn man nicht aufpasst, löst sich alles sofort wieder auf. So bin ich hin und her gerissen zwischen aufpassen und stehen. Als wir später Nei Yang Gong und die anderen Taiji-Formen üben, zieht sich der Himmel zu. Ich beschäftige mich unterdessen mit dem Setzen der ersten Taiji-Schritte.


Am Abend zieht ein Sturm auf, wir sitzen abends drinnen zusammen, essen, was wir vorher gemeinsam zubereitet haben und hören Gabi zu. Wir lachen und hören weiter Gabis Vortrag der unsere Trainingsinhalte und gesundheitliche Themen und Ernährung aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin betrifft. Diese Vielfalt zieht mich jedes Jahr aufs Neue in dieses Trainingslager, es gibt so viel zu entdecken.



Viel zu schnell ist Montag, und wir nehmen Abschied. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.


Vielen Dank, Gabi und Moni und allen anderen für das schöne Trainingslager und für die gemeinsam verbrachte Zeit.


Marion Vesztergom Budokan Bensheim

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nikolaus-TL

Keri Kudaki

bottom of page