top of page

Nei Yang Gong (Qigong) für Anfänger und Fortgeschrittene

23.03.2024 + 24.03.2024

Leitung: Gabi Fischer-Lind


Zwar schon reich genug an Lebensjahren (58), aber noch ein Neuling in den Reihen der Taiji-Übenden (seit Mai 2023 dabei), habe ich mich vom Neujahrs-Flyer angesprochen gefühlt und mich zum Taiji-Seminar mit Gabi Fischer -Lind angemeldet. Ich hatte im Januar an ihrem Online-Seminar zu den Fünf Shaolin Tieren teilgenommen und war nun sehr gespannt auf die persönliche Begegnung mit der Hauptlehrerin unserer Übungsleiterinnen.


 Zwei Tage vor Abfahrt, bei der Absprache zur Reisevorbereitung, wurde mir schlagartig klar, dass ich mich nicht auf dem Weg zu einem Taiji-Wochenende befand, sondern zu einem Qigong Training. Zu spät zum Absagen. Und dann in Bensheim wurde es noch konkreter: NEI Yang Gong. Innen nährendes Qigong. Mehrere Übungsleiterinnen waren als Teilnehmer anwesend. Viele langjährig Übende. Und ich als Anfänger mittendrin! Also gab es nur die Möglichkeit, die unverhoffte Herausforderung anzunehmen und so ernsthaft und intensiv wie möglich mit zu trainieren.  


Am Sonnabendvormittag ging es im Dojo in Bensheim los. Wir haben die bekannten Erwärmungen durchgeführt, die Meridiane geklopft, zwischendurch noch einiges an Theorie dazu erfahren, und danach alle sechs Übungen im Detail vorbereitet, um sie dann am Sonntagvormittag zum abschließenden Training in einer fließenden Abfolge zu üben. Es sind wunderschöne Bilder, die man sich vor Augen führen und die dazu gehörenden Bewegungen ausführen kann: zurückgelehnt die Sterne betrachten, das Qi dem Regenbogen folgen lassen, das Boot gegen die Strömung schieben, den großen Drachen ins Meer tauchen lassen und abschließend das Universum im Innern bewegen.

 

Dabei war es für die bereits Erfahrenen wichtig, die Atemmethode zu trainieren, einige noch Ungeübte wie ich sollten vor allem auf die Harmonie der Übungen achten. Allen Übungen gemeinsam sind Bewegungen der Wirbelsäule und der Gelenke. Dies stärkt die Lebenskraft, bringt Qi und Blut harmonisch zum Fließen, reguliert die inneren Organe und kräftigt den ganzen Körper.

 

Am Ende haben wir die gesammelte Energie in einer Stillen Übung vertieft.

 

Für mich war es eine sehr intensive Erfahrung, und außer meinen beiden Lehrerinnen Irina und Ute hat das auch unsere vierte Mitreisende Karmen bestätigt. Ich danke allen für das schöne Wochenende, ebenso unseren Gastgeberinnen in Bensheim, Gabi Fischer-Lind und ihrer Mutter Monika.

 

Anke Beez

Furyukan Königsbrück

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hangetsu

Danshakai I

Comments


bottom of page