When you install WPML and add languages, you will find the flags here to change site language.

TL-Kobudo

30.06.2017-02.07.2017

Liebe Freunde,

ich hab da ein paar Verse, es kam einfach so über mich
auch wenn sie nicht so gut sind wie von dem Schiller Friederich

Wir kamen an mit unseren gemeinsamen Interessen, und bildeten eine kleine
überschaubare Gruppe.
Wir haben gemeinsam geübt, getrunken und gegessen, fast wie in alten Zeiten
in einer Sippe.
Alles was wir brauchten, ob eingekauft oder mitgebracht,
haben wir redlich geteilt in einvernehmlicher Eintracht.
Geschwungen wurden die Waffen, Bo, Nunchaku und Sai
jeder war mit Entusiasmus und Konzentration voll dabei
ich hatte das große Privileg Einzelunterricht zu genießen
dadurch konnte ich mir ganz neue Aspekte vom Bo erschließen

Gemeinsam mit Volker konnte ich viele der alten eingeschlichenen Fehler in
den Kata Abläufen ausmerzen
Zu Hause übe ich damit weiter, baue darauf auf und nehme die Tipps und
Ratschläge zu Herzen
Besonders interessant und fruchtbar waren die Renzuko Übungen, davon haben
wir viele trainiert
Dadurch habe ich mir viel von meinen Unsicherheiten, Distanzfehlern und
starren Bewegungen korrigiert

Neben den Kampfkünsten sprachen wir auch über Wirtschaft, Finanz und
Arbeitswelt
und nicht zuletzt über das ewig lästige aber notwendige und meist fehlende
Geld
Ursel hat das Gespräch gelenkt und am Ende konnten wir es dann beim Namen
nennen:
Das wesentliche bei der Arbeit ist das Gefühl etwas bewirken zu können!

Abends nach dem Essen haben wir gemeinsam ein paar Songs gesungen,
Peter und Flo an der Guitarre, Maz an der Trommel; es hat ganz gut
geklungen.
Hier hab ich was neues – und ich hoffe es stimmt – entdeckt:
Die Stimme wird – so hieß es – durch Übung erweckt!

Das Wetter war zwar nicht so ganz der Bringer
wir hatten manchmal Regen, etwas Wind und ein bisschen kalte Finger
doch alles in allem war das Trainingslager für mich ein großer Gewinn
und freue mich wenn ich das nächste Mal wieder dabei bin

Schöne Grüße aus Salzburg

Stefan Sommerauer
Salzburg

3
0

0 Comments

Leave a reply