When you install WPML and add languages, you will find the flags here to change site language.

Nikolaus-TL / Triberg

10. – 12.12.2004

Von: Thilo Fehn und Philip Müller, Speyer

Nikolaus-TL / Triberg

Am Wochenende nach Nikolaus fand dieses Jahr wieder einmal das traditionelle Nikolaustrainingslager des BSK in Triberg statt. Für alle teilnehmenden Speyerer war es das erste Mal und am Freitag Nachmittag machten wir uns gespannt auf den Weg. Nachdem wir von sämtlichen „Eingeborenen“ die wir unterwegs trafen in verschiedene Richtungen geschickt worden waren, näherten wir uns langsam unserem Ziel und wurden von den schon Anwesenden herzlich begrüßt und gleich mit Glühwein versorgt. Am Abend traf dann auch die zweite Gruppe aus Bensheim ein, und nach dem Essen entwickelte sich ein interessantes Gespräch über die Veröffentlichungen des BSK und die Probleme die sich dabei stellen.
Am Samstag begann das erste Training um 7.00 Uhr, das sich aus Kata und Jiyu Renshu zusammensetzte. Nach dem Frühstück wurde der Seminarkalender der BSK-Schulen fertig gestellt und wer wollte konnte zum Triberger Wasserfall fahren. Anschließend konnte man noch einmal trainieren oder Fußball spielen. Am späten Nachmittag fuhr die ganze Gruppe nach Donaueschingen auf den Weihnachtsmarkt, ein Teil auch zur Donauquelle. Am Abend erzählten die Lehrer des Budokan von ihrem Trainingslager in Rumänien vor einigen Jahren und den Erfahrungen, die sie dort gesammelt hatten. Dies führte zu einem Gespräch über Gefahr und wie man damit umgeht, über Gefahren innerhalb einer Budoschule und die erforderliche Integrität der Gruppe.
Das Schönste für mich am Trainingslager war, dass man alle Persönlichkeiten des Budokan etwas näher kennen lernen und so die Beziehungen zwischen dem Karate Dojo Speyer und dem Budokan Bensheim ein wenig verstärken konnte. Obwohl das Trainingslager sehr kurz war, wurden viele interessante Themen angesprochen. Auch beim Essen entwickelte sich ein angeregtes Mondo über Verantwortung und wie man damit umgeht. Dies zeigte wieder einmal persönliche Defizite auf und gab einen Anstoß zum Überdenken der eigenen Haltung gegenüber dem Dojo und dem Ideal an sich.
Neben diesen wichtigen Inhalten des Budo gab es auch (nicht minder wichtige!) Erklärungen und Erleuchtungen in Hinblick auf Gemüse und dessen Verwendung, Frauen und ihre Rolle in der Gemeinschaft, und letztlich deren Verhältnis zum Mann…
Für all diese Aufklärungsarbeit durch die Lehrer des BSK möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Dieses Trainingslager hat trotz seiner Kürze zum Nachdenken angeregt und nebenbei sehr viel Spaß gemacht.
Vielen Dank an die Lehrer des Budokan und an unseren Sensei Christof Dahmen, der uns die Teilnahme ermöglicht hat. Nachdem wir den Seminarkalender des kommenden Jahres gesehen haben, dürfen wir uns auf viele interessante Events freuen und sind mit Sicherheit wieder dabei!
Es waren dabei: Werner Lind, Peter Schömbs, Ursel Arnold, Christian Lind, Marcus Neudert, Christof Dahmen, Dominik Veit, Bernd Mautry, Wilfried Dietze, Lillo Bellomo, Matthias Hofmann, Matthias Degen, Kai Drüen, Thilo Fehn, Philip Müller, Susanne Speicher, u.a.

0 Comments

Leave a reply