When you install WPML and add languages, you will find the flags here to change site language.

Kakie & Kansetsu waza

02.09.2016 – 04.09.2016

Haken- und Reisbällchenhänden

kansetsu_3An diesem Seminar ging es um das Prinzip der hakenden- und der klebenden Hände und dies in Kombination mit Kansetzu waza also Hebel und Festlegetechniken. Sensei Matthias Degen startete das Seminar mit einigen einleitenden Worten in denen er die Prinzipien von hakenden und klebenden bzw. klebrigen Händen erklärte. Oft sind es die einfachen Worte, die mir helfen Übungen zu verstehen und so auch hier. Sensei Degen erklärte, dass auf Okinawa der Begriff der Kakie auch mit klebende Hände übersetzt wird. Das Kleben soll man sich so vorstellen wie bei einem Mochi, einem traditionellen Reis Klos der in seiner Klebrigkeit sogar Fäden zieht. So sollen dann also die Hände und Arme sein. Ein interessantes Bild wie ich finde und sehr einprägsam. Das ganze Seminar lang blieb dieses Bild in meinem Kopf und immer wieder habe ich mein Bestes gegeben mich daran anzunähern.

Wie ging es weiter. Wir übten zuerst ein paar grundlegende Hebel und Standard Kakie um einen Eingang in die Welt der Weichheit, des Erfühlens und des Nachgebens zu bekommen. Nach und nach wurden dann verschiedene Kakie mit Hebeln kombiniert und Hebel dann mit Konter-Hebel und so weiter und so weiter. 

kansetsu_5Also ein super Seminar wie ich finde. Was mir besonders gefallen hat waren zwei Dinge. Das erste war, dass wir nicht zu viel Verschiedenes übten, sondern uns mehr aus einem kleinen Portfolio an Techniken bedient haben, diese aber immer wieder verfeinert und verschieden kombiniert haben. So wurde man nicht mit zu vielen Techniken überrumpelt und hatte trotzdem die Möglichkeit einen Einblick in die große Welt der Kombinationen und der Prinzipien dieser Kampfmethoden zu bekommen. Mein zweites großes Highlight waren die Zwischenübungen die Sensei Degen eingebaut hat. Diese haben dem Prinzip von Nachgeben und Haftenbleiben
gedient. Auf eine sehr spielerische aber gleichzeitig unheimlich lehrreiche Art gab dies ein Gefühl dem Drücken des Partners nachzugeben, ihn zu verfolgen oder anzuhaften.

kansetsu_2Ich bedanke mich ganz herzlich bei Sensei Matthias Degen für dieses Seminar, aber auch bei allen meinen Mitübenden für das tolle Miteinander üben, da es doch immer wieder schön ist mit verschiedenen Partnern zu trainieren.

Florian Geyer
Budokan Bensheim

0 Comments

Leave a reply