When you install WPML and add languages, you will find the flags here to change site language.

Mitgliedschaft im BSK

BSK-Logo_FarbeKlein-TrMitglieder im BSK können Personen und Übungsgruppen werden, die bereit sind ihre Kampfkunst in die Tiefe zu erforschen und sich selbst durch Übung zu vervollkommnen. Unabhängig von Graduierungen sind uns all jene willkommen, die in ihrer Übung einen Sinn suchen und mit ihrer Kampfkunst einen Weg () gehen wollen. Ernsthaft Suchenden bieten wir eine Heimat, Oberfläche lehnen wir ab.
Die Kampfkünste, die hauptsächlich im BSK betreut werden sind karate, kobudō, ninjutsu, bujutsu, kyūdō, tàijíquán und qìgōng.

Budo Studien Kreis / Budokan Bensheim
Weschnitzstr. 8
D – 64625 Bensheim


WER kann Mitglied werden?

Im Budo Studien Kreis kann jeder budōka, gleich welcher Organisation, Stilrichtung oder Graduierung, nach der Satzung des BSK Mitglied werden. Dies bezieht sich auf einzelne Personen, private Schulen und auf gemeinnützige Vereine. Es gibt zwei Arten der Mitgliedschaft:

Einzelmitgliedschaft

Diese Mitgliedschaft bezieht sich auf Dan- und Kyū-Grade, die als einzelne Personen im Budo Studien Kreis Mitglied werden wollen.

•    Dan-Träger und Kyū-Grade aus BSK-fremden Schulen und Organisationen können Einzelmitglieder werden, sofern sie nicht selbst unterrichten.
    Unterrichtende Lehrer können grundsätzlich keine Einzelmitglieder werden, da sie die BSK-Kampfkünste an ihre Schüler weitergeben.
    Ausnahmen von dieser Regel können mit dem BSK abgesprochen werden.
    Der BSK versteht sich nicht als Konkurrenz zu Föderationen und Verbänden, daher setzt die Mitgliedschaft im BSK keine Kündigung etwaiger anderer Mitgliedschaften voraus.

Gruppenmitgliedschaft

Die Möglichkeit einer Gruppenmitgliedschaft im BSK ist dann gegeben, wenn ein Lehrer mit mindestens 5 Schülern im BSK Mitglied werden will.

    In diesem Fall handelt es sich meist um eine neue Gruppierung, die noch keinen festen Anschluss oder Orientierung hat. Fühlen sich die Übenden mit den Zielen und Inhalten des BSK verwandt, können sie zu ihrer Entscheidungsfindung ein Wochenendseminar im honbu dōjō des BSK besuchen. Ihre bisherige Stilausrichtung ist dabei nicht wichtig.
    In anderen Fällen fühlen sich Vereine in ihren bisherigen Verbänden am falschen Ort, weil die Verbandspolitik budō als Sport überbetont oder weil Lehrer fehlen, die tiefere Budō-Inhalte vermitteln können.     Um Mitglied im BSK zu werden, muss die Mitgliedschaft in anderen Organisationen nicht gekündigt werden.


 WARUM… Mitglied im BSK?

Der BSK ist eine Familie von Freunden, in der Ehrlichkeit, Vertrauen, Bescheidenheit und Loyalität wichtige Voraussetzungen zur Mitgliedschaft sind. Jeder, der ein Seminar im honbu dōjō des BSK (Budokan Bensheim) besucht, spürt diese Atmosphäre und fühlt sich angenommen und zu Hause.

    Die BSK-Kampfkünste sind eine Kombination aus Sinngebung, Bildung und der Fähigkeit zur Selbstverteidigung.
    Im BSK werden alle Kampfkünste als Weglehre () praktiziert. Wir ermöglichen damit die Vervollkommnung des Menschen durch Übung und Selbstbetrachtung und verzichten auf Wettkampf und sportliche Leistungsprinzipien. Im Vordergrund der BSK-Lehren steht die Entwicklung der Persönlichkeit durch kontemplative Selbstbetrachtung und die Chance, sich durch Bildung in Künsten und Wissenschaften zu erweitern.
    Der BSK haftet nicht an Stilen und politischen Auffassungen. Wir unterrichten die Kampfkünste als „Großes Ganzes“, beachten dabei aber strikt die Prinzipien des Lernens und die dazugehörige innere Haltung. Unsere Mitglieder erhalten Einblicke in alle Kampfkunstprinzipien und wählen, entsprechend ihrem Fortschritt später ihre eigenen Methoden.
    Der Budo Studien Kreis ermöglicht seinen Mitgliedern den Zugang zu kämpferischen Konzepten aus alten Traditionen und lehrt ihre Inhalte als moderne Budō-Systeme. Die BSK-Kampfkünste wurzeln im ALTEN und interpretieren es im NEUEN. Beziehungen und Hintergründe werden nicht unabhängig voneinander gelehrt, sondern zueinander in Bezug gesetzt und transparent gemacht.
    Kämpferische Technik und innere Haltung, gesundheitsfördernde Bewegung und Selbstverteidigung, Energiekontrolle und geistige Disziplin sind Inhalte, die seit jeher in den klassischen Kampfkünsten enthalten waren, jedoch heute in fast allen modernen Schulen nur dem Namen nach bekannt sind. Die Lehrer des Budo Studien Kreises wurden mit diesen Elementen ausgebildet, haben sie in persönlicher Übung nachvollzogen und vertieft, und geben sie nur an ihre Schüler weiter. In persönlichen Gesprächen können jederzeit Zusammenhänge erläutert und Fragen beantwortet werden.
    Für Übende des karate, ninjutsu, kyūdō, kobudō, tàijíquán und qìgōng besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich als Mitglied des Budo Studien Kreises zum Übungsleiter oder Lehrer ausbilden zu lassen. Dies erfolgt auf den wöchentlich stattfindenden Lehrgängen, so dass ein sukzessiver Aufbau in Technik und Hintergrund gewährleistet ist, der sich nach dem individuellen Fortschrittsgrad des Auszubildenden richtet. Auf diese Weise wird dem Mitglied ein Systemkonzept vermittelt, dessen Strukturen er wirklich verstehen und an seine Schüler weitergeben kann.
    Viele unserer fortgeschrittenen Mitglieder nutzen die Möglichkeit der BSK-Seminare und Trainingslager, um sich immer wieder neue Anregungen und Ideen für ihre eigene Kampfkunst zu holen. Das geschieht nicht nur im Training, sondern auch in persönlichen Gesprächen mit anderen hochgraduierten Lehrern. Für Mitglieder des BSK werden immer wieder auch theoretische Seminare angeboten.
    Jeder kann dabei sein, der über die Oberfläche des Sporttraining hinaus einen eigenen Sinn in seiner Übung sucht.


WIE kann man Mitglied werden?

Jeder ernsthaft Interessierte kann Mitglied im BSK werden. Zum Kennenlernen bedarf es dazu jedoch einer persönlichen Begegnung, auf einem der ausgeschriebenen BSK-Seminare.

    Erst-Interessenten (kyū oder dan) können im Budōkan Bensheim an einem der ausgeschriebenen Wochenendseminaren teilnehmen und sich dabei durch persönliche Eindrücke näher informieren. Die Mitgliedschaft kann dann direkt im Budōkan beantragt werden.
    Die BSK-Mitgliedschaft muss zu jedem Jahresanfang erneuert werden
    Einen Antrag auf Mitgliedschaft finden sie als download auf der nächsten Seite.


Antrag auf BSK-Mitgliedschaft